Mal wieder Ärger mit EVANZO

Ich versuche für einen Kunden seit nun mehr rund zwei Wochen erfolglos Domains per KK zu übernehmen. Doch EVANZO tut wirklich alles, um seiner schlechten Reputation zu entsprechen und blockiert. Allen Anschein nach hilft es tatsächlich nur gegen EVANZO die juristische Keule auszupacken. Zwar finde ich es sehr unschön sich positiv auf Anwälte und Justiz zu beziehen, allerdings scheint es mir in unserer derzeitigen Gesellschaftsform keinen anderen Ausweg zu geben, wenn ein Anbieter eine Domain nicht freigeben möchte.

9 Antworten auf „Mal wieder Ärger mit EVANZO“

  1. Also, ich habe auch nur Probleme bei evanzo… deshalb habe ich mich jetzt entschieden den HBoster zu wechseln. Aller dings muss ich sagen es hat alles reibunglos geklappt innerhalb von 3 Werktagen!

    Aber ansonsten gilt: Finger weg von EVANZO

  2. Das einzige, das sich 2008 bei Evanzo anscheindend geändert hat: KK-Anträge werden nicht blockiert sondern einfach ignoriert…

  3. Wieso hast Du die Domain nicht einfach bei Denic zum KK freigegeben? Wenn der Kunde ADMIN-C ist, kann er bei Denic einfach die Domain _ohne_ das evanzo/levanzo was dagegen machen kann umziehen.

  4. Ich bin Webdesigner und habe bei evanzo 12 gewerbliche Domains mit Traffic für meine Kunden eingerichtet – die Betonung liegt auf gewerbliche Nutzung (Autohäuser, Pensionen, Onlineshops)!!!

    So ziemlich jeden zweiten Tag ist eine der Seiten Offline, Webmail nicht verfügbar und FTP tabu und jedesmal steigt mir einer der Kunden aufs Dach – habe mitllerweile enormen, finanziellen Ärger mit den betroffenen Kunden und schon einige wegen mangelnden Vertrauens verloren…

    Wenn ich den Support kontaktiere kommt meist drei Tage später die Standard-Mail, dass alles in Ordnung sei und nie was war – also ich lüge?!

    Mit der Service-Hotline kann man sich schon mal den ganzen Tag beschäftigen (kein Witz – Rekord 9! Stunden und keinen erreicht)!!!
    Mal auf Platz 4,3,2,1 und nach im Schnitt 30min. wird man raus geschmissen…

    Habe alle Domains nunmehr fristlos gekündigt, was evanzo aber auch nicht so wirklich will – Fax nicht angekommen, per Mail würde wohl so garnicht gehen und auf Briefe anfangs keine Reaktion…

    Lerute, lasst bloss die Finger von diesen Eiermalern denn so billig sind diue nun auch nicht! Und selbst wenn, was bringt ein Billigpreis wenn nichts passt???

  5. @oliver

    kann ich nur zustimmen. habe bei denen auch gekündigt weil nie die seiten erreichbar sind und der support immer sagt es ist alles in ordnung.

  6. Das mit der Klage ist doch schon etwas her. Ich habe zu all-inkl. com gewechselt (siehe Link) und bin mehr als zufrieden.
    Wenn Ihr auch einen tollen Service für faires Geld haben wollt, meldet Euch doch dort an.
    Und die sind ständig erreichbar und sehr hilfsbereit.

    Ihr findet auf der Internetseite einen Link zu denen.

    Gruß

    Micha

  7. Ich bin schon seit Jahren Kunde bei EVANZO. Bin eigentlich nur noch da, weil 1,5 GB Webspace nur 25 Euro im Jahr kosten. Ursprünglich bin ich da mal gelandet, weil es kaum jemanden gab, der Frontpage Extention für günstig Geld angeboten hatte. Alles Super, so lange alles läuft. Aber wehe es geht was nicht.

    Der Support, eigentlich ist es nur einer oder zwei Herren, Namen will ich hier nicht nennen, wo man den Eindruck hat, dass man immer mehr ignoriert wird um so länger das Problem existiert.

    Hatte mal ein Problem mit langen Antwortzeiten, eigentlich konnte man schon Lieferzeiten dazu sagen. Es hieß vom Tech. Support immer alles in Ordnung, wenn es schneller gehen soll, dann soll ich doch zu einem performanterem (=teurer) Server wechseln. Nach Wochen wollte ich es auch tun und rief den Vertrieb an. Oh Wunder, sofort jemanden am Apperat und klagte dem mein Leid. Hatte Glück, dass der Vertriebler sich mit der Technik auskannte und er nach 5 Minuten mein Problem erkannt und es sofort abgestellt hatte. Nach ca. 10 Minuten wurden die Seiten wieder blitz schnell angezeigt.

    Vielleicht sollte man bei technischen Problemen mal den Vertieb anrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.