Linux-Firewalls – Ein praktischer Einstieg

Linux-Firewalls - Ein praktischer Einstieg O’Reilly bietet Linux-Firewalls – Ein praktischer Einstieg als OpenBook zum kostenlosen Download an. Das Buch bietet auf 692 Seiten alles, was der Einsteiger zum Einrichten, Konfigurieren und Warten einer Firewall unter Linux wissen sollte. Nachdem der Autor Andreas Lessig dem Leser erklärt hat, was Firewalls sind und gegen welche Art von Angriffen sie schützen können, geht er dazu über Grundlagenwissen über Netzwerke zu vermitteln. Aufbauend auf einen kurzen, theoretischen Abriss über Firewalls wird der Leser durch die Installation und Konfiguration eines sicheren Linuxsystems, am Beispiel von SuSE 9.3 und Debian 3.1 geführt. Dieser Abschnitt nimmt meines Empfindens zuviel Raum im Buch ein. Installation und Konfiguration eines Linuxsystems werden in anderen Büchern ausführlicher und besser beschrieben, so dass Verweise auf auf weitere Literatur genügt hätten.

Erst in den Kapitel 11 und 12 kommt Andreas Lessig auf die Konfiguration einer Firewall mithilfe von ipchains und iptables zu sprechen. Die Ausführungen dazu sind ausführlich, umfassend und verständlich. Die Kapitel über Tests von Firewalls und dauerhafter Absicherung des Systems runden das Buch ab.

Für Einsteiger ist das Buch sehr gut geeignet, um sich in den Themenkomplex Paketfilter und Firewalls unter Linux einzuarbeiten, fortgeschrittene Anwender sowie Administratoren dürften jedoch wenig neues erfahren. So ist der Untertitel „Ein praktischer Einstieg“ auch seht gut gewählt.

Das Buch wird als LaTeX-Dokument angeboten, um es als PDF lesen zu können, muss eine LaTeX-Distribution auf dem Rechner installiert sein. Mit make pdf ist das Buch dann jedoch schnell kompiliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.