PHP nervt

Gibt es eigentlich irgendeinen logischen Grund, warum es keine einheitliche Namensgebung für PHP-Funktionen gibt? Jedes mal sitze ich vor der Tastatur und überlege, wie denn nun der Funktionsname geschrieben wird. Heißt es nun stripcslashes oder strip_cslashes? Und wenn es stripcslashes, warum heißt es dann strip_tags und nicht striptages? Das gleiche Problem bei strtolower und bin2hex. Klar: PHP ist eine gewachsene Sprache und wurde von Version zu Version um Funktionalität erweitert; da lassen sich Innkonsistenzen nicht immer vermeiden. Aber was hindert das Entwicklerteam daran die Namensgebung zu vereinheitlichen, indem sie Synonyme zulassen und von der Norm abweichenden Funktionsnamen als deprecated kennzeichnen?

PHP unterstützt mittlerweile eine sinnvolle Fehlerbehandlung durch Exceptions – dumm nur, dass kritische Funktionen wie file() keine Exception werfen.

PHP6 lässt zumindest hoffen, dass in kommenden Versionen die Sprache endlich von den Altlasten befreit werden kann. Denn es ist zwar schön, dass mensch seit PHP5 fortgeschrittene objektorientierte Implementierungstechniken anwenden kann, aber es macht eben wenig Spaß, diese auf Relikten der strukturierten Programmierung aufsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.