Diplomarbeit schreiben

Eine Diplomarbeit in Informatik zu schreiben bedeutet 6 Monate lang harte Arbeit, Stress und kaum Freizeit. Selbst wenn das Thema gut gewählt ist und persönliches Interesse daran besteht, kann eine Diplomarbeit mitunter sehr belastend sein. Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien von der Uni München hat Folien zu einem interessanten Vortrag zu Fragen zur Selbstorganisation und psychologischen Aspekten des Diplomierens ins Netz gestellt.
Bemerkenswert finde ich, dass sie auch auf das Loch zu sprechen kommt, in das früher oder später jeder fällt, der an einer Diplomarbeit schreibt. Leider nennt sie keine Strategien, wie mensch da wieder raus kommt und neue Motivation findet. Mir persönlich hat es sehr geholfen die Arbeit für eine Woche ruhen zu lassen, um mich anderen Dingen zuzuwenden. Das entspricht zwar nicht der Prof. Dr. Linnhoff-Popiens Empfehlung stets am Stoff zu bleiben und den Rhythmus nicht zu verlieren, hat mir persönlich jedoch sehr geholfen zu neue Ideen zu finden und neue Energie zu tanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.