Wenn der Schreibtisch Desktop heißt

Wenn plötzlich der Schreibtisch unter Mac OS X Desktop oder Dokumente Documents heißen, liegt es wahrscheinlich daran, dass die versteckte Datei .localized in jeweiligen Ordner gelöscht wurden. Um das Problem zu lösen genügt es die Terminal.app zu starten, z.B. mit cd Desktop in den entsprechenden Ordner zu wechseln und mittels

touch .localized

die Datei wieder anzulegen. Im Finder sollte der Ordner nun wieder in der konfigurierten Landessprache angezeigt werden.

8 Antworten auf „Wenn der Schreibtisch Desktop heißt“

  1. Danke, danke, danke! Das hat mich echt wuschig gemacht, nachdem es in Mountain Lion den Ordner „Websites“ nicht mehr gab und ich ihn für meinen lokalen Server neu anlegen musste (als „Sites“, wie er im Original heißt). Hab’ mich ewig gefragt, wie ich den wieder umbenennen kann; mit .localized hat’s geklappt. Interessanterweise scheint Apple zumindest noch die Übersetzung dafür irgendwo gespeichert zu haben.

  2. Vielen Dank, es hat schon eine ganze Weile genervt!
    Hatte ein TM Backup eingespielt, seit dem bestand das Problem.
    Auch mein Anmeldebildschirm war in English, mit: sudo languagesetup und dann der 4, für deutsch, war auch das Problem gelöst.
    Die Bezeichnung Desktop, hatte irgendwie was von einem nicht funktionierenden Betriebssystem….:D

  3. Hallo Herr Falkner, da muss man erstmal drauf kommen! Vielen Dank für den Hinweis! Kann so etwas irgendwo nachlesen – oder wie sind Sie darauf gekommen? Also nochmals vielen Dank und herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.