Google Analytics mit Privoxy filtern

Meine Meinung über Google Analytics ist ambivalent: Einerseits ist Google Analytics ein hervorragendes Analysetool, das Möglichkeiten bietet, die kostenlos sonst nirgends zu finden sind. Andererseits beunruhigt mich, dass die von Google Analytics gesammelten Daten von Google beliebig verwendet werden können. Schon alleine die Daten, die Google für Webmaster aufbereitet, zeichnen das Bild vom gläsernen Surfer – und es darf davon ausgegangen werden, dass Google durch Kombination verschiedener Analyticsdaten noch weitaus mehr über die Besucher einer Website in Erfahrung bringen kann, als sich dem Webmaster offenbart. Derzeit überwiegen meine Bedenken gegenüber Google Analytics. Darum arbeitet meine Privoxyinstallation seit heute mit folgendem Filter:

FILTER: google-analytics Zapp Google Analytics Tracking
s@<script \s&#91;^>]*google-analytics\.com/urchin\.js[^>]*>[\s.]*</script>@>@Uig                 
s@urchinTracker\(\);@@Uig
s@]*;@@Uig

Die regulären Ausdrücke lassen sich gewiss noch verfeinern, aber für mich arbeitet der Filter momentan zufriedenstellend. Verbesserungsvorschläge sind aber natürlich immer willkommen. 🙂

Neben dem wiedergewonnenen Stückchen Anonymität ergibt sich ein erfreulicher Nebeneffekt: Die Ladezeit vieler Websites, die Google Analytics verwenden, verkürzt sich wesentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.